Archiv der Kategorie: Vorbereitung

Aufregung pur!

In den letzten Wochen überschlagen sich die Ereignisse. Wir haben uns für eine Location entschieden und die ersten Sponsoren haben auch zugesagt.

Jetzt wird’s ernst. Die Zeit rennt.

Endlich sind wir auch auf Facebook vertreten. Dort könnt ihr euch austoben. Postet, kommentiert, liket und teilt was das Zeug hält. Wir beobachten gebannt wie sich unsere Likes, Meldungen, Retweets und Favs in die Höhe schrauben! Während wir uns jetzt um das Essen, die Orga-Tshirts, die Lobkärtchen und um unser Social Event am Freitagabend kümmern, könnt ihr euch schon mal Gedanken über mögliche Sessions machen! ‘Die Digitale Gesellschaft’ sollte doch gerade für uns BibCamper genug Gesprächsstoff bieten. Immer her mit euren Ideen.

Die Anmeldung zum BibCamp wird euch ab September zur Verfügung stehen. Leider gibt es auch dieses Jahr nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Also merkt euch die erste Septemberwoche schon mal vor!

Wir werden euch natürlich auch nochmal vor Anmeldungsbeginn darauf aufmerksam machen und euch weiterhin mit Infos versorgen!

Schöne Sonntagsgrüße!

Bibcamp 7 – Die ORGA sind los!

Endlich ist es soweit:

Die FH Potsdam und die HU Berlin stehen gemeinsam in den Startlöchern.

Die Vorbereitungen zum 7. Bibcamp in Potsdam beginnen. Ab jetzt sind wir wieder aktiv auf Twitter, im Blog und bald auch bei Facebook zu finden. Hier werden wir euch über unsere Vorbereitungen auf dem Laufenden halten und euch für Fragen und Anliegen zur Verfügung stehen. Beim nächsten gemeinsamen Treffen der ORGA-Teams werden wir mögliche Räumlichkeiten unter die Lupe nehmen. Sobald etwas feststeht, informieren wir euch!

Schaut doch ab und zu vorbei, beteiligt euch bei Twitter unter dem Hashtag “bib7″, hier im Blog in der Kommentarfunktion oder auf Facebook und teilt unsere Neuigkeiten mit euren Freunden, Bekannten, Kollegen und Interessierten.

Wir freuen uns auf euch!

Back to the roots … – das 7. BibCamp 2014 steigt am 26./27. September in Potsdam

Zugegeben, es war lange, die geneigte BibCamp-Community möge meinen zu lange, eine zentrale Frage offen:

In Nürnberg bei der sechsten Ausgabe gab es keine, weder konkrete noch vage  Nachfolgeinformationen. Aufrufe wie dieser blieben unerwidert. Die in manchen Kreisen bereits gehandelte HTWK Leipzig  wird erst später Ausrichterin sein, wie sich im November herausgestellt hat – ohne eine greifbare Perspektive für 2014:

Es gab heimliche, längere und zutiefst diplomatische Konversationen und Verhandlungen hinter den Kulissen um die Ausrichtun. Der treueste BibCamper Biber H*rst war schon arg verzweifelt und selbst die NSA tappte im Dunkeln.

Nun aber sind die Eckpunkte geklärt und es kann offiziell mit Freude verkündet werden, was in der Überschrift dieses Posts bereits auf dem Präsentierteller steht: Die diesjährige Ausgabe des BibCamps kehrt im Herbst, genauer am 26. und 27. September 2014, an den Ort zurück, an dem der allererste BibCamp-Tag im Jahre 2008 stattfand: Potsdam. Veranstalter wird der Fachbereich Informationswissenschaften der Fachhochschule der brandenburgischen Hauptstadt sein – unter der Leitung von Prof. Stephan Büttner organisiert in einer gemeinsamen (studentischen) Projektgruppe mit dem Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin.

Mehr kann und muss an dieser Stelle (noch) nicht verraten werden. Über die Beantwortung der Frage was ein BibCamp überhaupt ist, hinaus, folgt alles Wichtige und Wissenswerte rund um die Organisation und Teilnahme  zur gegebenen Zeit. In naher Zukunft werden erst einmal die etablierten Webkanäle, vor allem dieses Weblog und das nicht wegzudenkende Wiki, umgebaut. (Wer mag, kann dort unlängst eine famose Reise in die BibCamp-Historie unternehmen – man kann den Pioniergeist der ersten Veranstaltungen bei den Berichten fast mit den Händen greifen.)

Für Fragen, sachdienliche Hinweise oder gar tatkräftigen Beistand, die zum Gelingen der Veranstaltung beitragen (könnten), gibt es ad hoc neben der Kommentarfunktion des Blogs und  Twitter auch eine Mailadresse zur direkten Kontaktaufnahme: bibcamp7@fh-potsdam.de.

In diesem Sinne:  Save the date and spread the word!

Emma taucht auf: Das BibCamp beginnt!

Aus den Fluten der Pegnitz ist heute ein besonderer Gast aufgetaucht: Emma, ihres Zeichens Zwillingsschwester des BibCamp-Urgesteins H*rst Biblios.
Nachdem sie den Egidienberg erklommen und die WiSo erreicht hatte, erzählte uns Emma ihre Geschichte:
Sie ist weitgereist – ausgehend von Köln, wo sie einen heißen Sommer verbrachte, war sie in einer selbstgezimmerten Gondel nach Venedig weitergelangt, um dort bei milden Temperaturen zu überwintern. Nun hat sie vom diesjährigen BibCamp in Nürnberg erfahren und sich sofort auf den Weg hierher gemacht!

Sie will Euch unbedingt kennen lernen und hofft außerdem, ihren Zwillingsbruder H*rst wieder zu sehen. Gespannt ist sie auf die nächste Station ihrer Reise!

Wir sind froh, dass Emma uns gefunden hat und grüßen mit ihr!

Let the BibCamp begin! :D                                Emma sonnt sich R

Sessionvorschläge für das #bib6

Die Zahl der Teilnehmenden steigt stetig, worüber wir uns sehr freuen!
Wir nähern uns langsam, aber sicher dem Platzlimit – also schnell anmelden!

Als Unkonferenz hat das BibCamp den Überraschungseffekt, dass es vorher kein Programm gibt. Die Sessionplanung findet erst vor Ort im Plenum mit Euch statt.

Um nun schon vorab eine Session-Idee vorzustellen und die Vorfreude zu steigern, haben wir im BibCampWiki eine Seite für Vorschläge eingerichtet.
Ihr könnt Sessionvorschläge dort schon eintragen, sobald Ihr einen Account
angelegt habt.  Oder Ihr kommentiert einfach hier, dann tragen wir den Vorschlag für Euch ein. (So ein Account ist übrigens immer nützlich, da später auch die Dokumentation der Sessions im BibCampWiki stattfinden wird
…)

Wer also schon vor der Ankunft in Nürnberg wissen möchte, was den
TeilnehmerInnen auf den Nägeln brennt, kann sich im Wiki einen
Überblick verschaffen. :-)

BibCamp 2013 in Nürnberg

Auf in den Süden! BibCamp 2013 in Nürnberg

Es war schon auf der Abschluss-Session in Köln und über Twitter zu hören: Das BibCamp 2013 wird in Nürnberg stattfinden!

Wir freuen uns, Euch in der WiSo der Friedrich-Alexander-Universität, im Norden der Altstadt direkt  an der historischen Stadtmauer gelegen, begrüßen zu dürfen. Schon mal zum Vormerken :)

Der Termin des #bib6:

12./13. April 2013

Es grüßt Euch
Das bib6-Vorbereitungsteam

Wer wir sind: Wir kommen aus der Unibibliothek Erlangen-Nürnberg, der Ohm-Hochschulbibliothek Nürnberg, der Stadtbibliothek Nürnberg, der Stadtbibliothek Erlangen, der Augustana-Hochschulbibliothek Neuendettelsau und der Hochschulbibliothek Ansbach. Mit dabei ist natürlich auch der Fachbereich Archiv- und Bibliothekswesen der FHVR München.

Backen fürs Bib meets KnowledgeCamp!

Heute hatten wir großen Spaß beim Backen für euch. :)

Für unsere drei Kuchen haben wir viele verschiedene Zutaten verwendet…

So zum Beispiel diese “Substanz”… was könnte das wohl sein? ;)
Auflösung folgt morgen!

Und ab in den Ofen damit!

Die Vorbereitung ist in den letzten Zügen

                                                  Der Aufbau ist in vollem Gange!

Weiterlesen

Tipps und Tricks zur Moderation einer Barcamp-Session

1. Was soll das Barcamp bringen?
– Kontakte sollen geknüpft werden
– Interdisziplinäres Wissen soll ausgetauscht werden; nicht nur unter Bibliothekaren
– Positionen und Erfahrungen sollen ausgetauscht werden
– Kollaboratives Lernen und Wissenserwerb unter Gleichen mit viel Spaß (Edutainment)

2. Wie ist der Ablauf?
1. Nach der Eröffnung können alle Teilnehmenden, die eine Session anbieten möchten, diese kurz vorstellen und sich
über andere Sessions informieren (Open Space).
2. Teilnehmende suchen sich die Sessions aus, die sie interessieren. Sie können diese aber auch wieder verlassen und
sich eine neue Session suchen.
3. Die Moderierenden geben eine kurze Einführung in ihre Diskussionsthemen.
4. Teilnehmende und Moderierende diskutieren darüber.
5. Falls sich neue Diskussionsthemen ergeben, die den Rahmen dieser Diskussion sprengen, wird dafür ein anderer
Sessionslot genutzt oder sie werden außerhalb der Sessions z.B. bei der Abendveranstaltung besprochen.
6. Die Moderierenden fassen am Ende kurz die Ergebnisse zusammen.
7. Die Diskussion soll natürlich auch nach der Session z.B. bei der Abendveranstaltung oder in den Pausen
weitergeführt werden.

3. Besonderheiten und Schwierigkeiten einer Session
– Verschiedene Meinungen können nebeneinander stehen bleiben, es muss kein „Ergebnis“ geben.
– Alle sind gleichberechtigt; die Sessionleitung fungiert tatsächlich nur moderierend.
– Es gibt keine Teilnahmebeschränkungen für die Sessions; alle sind jederzeit willkommen (Gesetz der zwei Füße).
– Teilnehmende können kommen und gehen, wie und wann sie wollen. Dadurch kann u.U. Unruhe ausgelöst
werden.
– Teilnehmende könnten das Gespräch monopolisieren oder anderen ihre Meinung als richtig aufzwingen.

4. Was sollten die Moderierenden mitbringen/tun?
– Ein interessantes Thema vorbereiten, kurz nach der Eröffnung vorstellen und gut in einer Session präsentieren.
– Sollten Teilnehmende spontan eine Idee für eine Session haben oder sich ein neues Sessionthema aus einer
vorangegangenen Diskussion ergeben, können sie diese selbstverständlich auch ohne Vorbereitung anbieten.
– Sie sollten die Kommunikation zielführend leiten, ohne zu dominant einzugreifen.
– Sollten einzelne Teilnehmende das Gespräch monopolisieren, sollten sie diese höflich darauf hinweisen, damit
das Gespräch wieder für alle zur Beteiligung offen wird.
– Sie sollen das Gespräch „am Leben“ halten.
– Sie sollen die Zeit im Auge behalten.
– Sie sollen die Ergebnisse am Schluss kurz zusammenfassen.

Diese Tipps & Tricks erhaltet ihr beim Bib meets KnowledgeCamp als ausgedrucktes Handout, mit einem Session-Stundenplan zum Eintragen was ihr wann besuchen möchtet. Ihr könnt unser Handout hier bereits herunterladen.

Zu viel gefeiert

Puuhh, war das anstrengend! Nach so viel Karnevals-Feierei brummt Horst der Schädel.
Horst wird sich die nächsten Tage erstmal entspannen, bei uns geht die Planung in vollen Zügen weiter!